1.065 € – So läuft meine PV-Anlage

5
(2)

Es sind bereits einige Monate vergangen, seitdem ich das letzte Mal über meine PV-Anlage geschrieben habe. In diesem Beitrag gebe ich Euch ein Update über meine Einnahmen seit der Errichtung. Ebenfalls gehe ich darauf ein, zu wie viel Prozent meine Eltern und Großeltern bisher Autarkie erreicht haben.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Wie setzen sich meine Einnahmen zusammen?

Ich erhalte für die nächsten 20 Jahre monatliche 49 € von meinem Netzbetreiber. Das ist die Summe, die ich für das Einspeisen erhalte. Hinzu kommen 25 Cent je kWh für den Stromverbrauch meiner Familie. Um das ganze zu optimieren, habe ich beim Errichten einen 12 kWh Speicher dazu gekauft.

Die PV-Anlage läuft seit Mitte Oktober 2020. Allerdings habe ich erst Anfang des Jahres 2021 erste Zahlungen erhalten. Hier gab es Schwierigkeiten bei der Anmeldung der Anlage und dem Ablesen. Daher wird das erste Jahr wohl auch das beste werden, da hier noch Zahlungen aus 2020 eingeflossen sind.

Aktuell belaufen sich meine Einnahmen auf 1.065,40 €. Diese setzen sich wie folgt zusammen:

  • Einnahmen durch die Einspeisung: 441,00 € (Oktober 2020 bis Juni 2021)
  • Einnahmen durch den Stromverbrauch: 624,40 €

Wie hoch ist meine aktuelle Rendite?

In dem Blogbeitrag „Photovoltaik-Anlage – So setze das Projekt um“ habe ich meine Gedanken ausführlich dargelegt und eine Wirtschaftlichkeitsprüfung durchgeführt, bei der ich im Jahr von 1.200 € Einnahmen ausgegangen bin. Die 1.200 € Einnahmen hätten für das Projekt eine Rendite von 8,85 %.

Allerdings habe ich nun bei einem Kapitaleinsatz von 18.300 € bereits nach einem halben Jahr 1.065,40 €. Zugegeben fließen in diese Einnahmen die Sondereffekte der verspäteten Anmeldung mit ein, aber da ich diese auch für 2021 versteuern muss, setze ich sie hier als Einnahmen mit an.

Daher komme ich für das erste halbe Jahr auf eine Rendite von 11,64 %. (Rechenweg 1.065,40 €/ 183 € *2)

Beim Jahresabschluss wird die Rendite allerdings niedriger ausfallen, da es für die zweite Jahreshälfte keinen Sonderertrag mehr gibt.

Wie hoch ist die Autarkie durch meine PV-Anlage?

PV-Anlage
Autarkie der PV-Anlage 2021

Wie man dem Bild entnehmen kann, waren sowohl der Januar 2021, als auch der Februar 2021 keine guten Monate. Das ist wenig überraschend, da es sich um die dunkle Jahreszeit handelt. Ab März 2021 erzielte meine PV-Anlage sehr gute Ergebnisse und für die Monate April, Mai und Juni 2021 fiel der Verbrauch vom angekauften Strom fast auf 0.

Unter‘m Strich steht aktuell eine Autarkie von 82 %. Auch dieser Wert wird beim Jahresabschluss deutlich niedriger sein, da ich nicht damit rechne, dass die Sonne im November und Dezember 2021 ausreichend scheint.

Sollte mit der PV-Anlage nichts außergewöhnliches passieren, wird es meinen nächsten Bericht erst Anfang Januar 2022 geben.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.