Immobilien

Meine Immobilienerfahrungen


Unter dieser Kategorie werde ich Euch meine Erlebnisse, Erfahrungen, Fehler und Ausblicke zu folgenden Themen vorstellen. Ich werde dabei so transparent wie möglich mit dem Thema Immobilien umgehen. Dabei werde ich auf folgende Themen so intensiv wie möglich eingehen.

Beziehung zu meiner Hausbank

Eine gute Bank ist die Basis für den Aufbau eines Immobilienbestands. Ich habe bisher all meine Finanzierungen bei einer Bank abgeschlossen. Dies habe ich vor allem deshalb gemacht, weil diese Bank meine aktuelle Situation genau kennt. Dadurch erhalte ich meine Finanzierungszusagen sehr schnell. Diese Geschwindigkeit ist beim Aufbau von Immobilien entscheidend. Da Geld aktuell sehr günstig ist, ist die Nachfrage nach Immobilien enorm und schnell ein Finanzierungszuge liefern können ist entscheidend.

Wie finde ich meine Immobilien?

Immer wenn ich eine neue Immobilie gefunden habe, werde ich darüber berichten. Dabei gehe ich darauf ein, wie ich diese finde und wie ich Kontakt zu Maklern pflege. Heutzutage kennt jeder einen möglichen Immobilienverkäufer. Daher ist es für mich besonders wichtig, dass so viele Menschen wie möglich wissen, dass ich immer auf der Suche bin.

Lies auch: Wie finde ich meine Immobilien? Fünf Tipps für Euch

Wie führe ich meine Konten für die Immobilien?

Banken achten bei der Vergabe von Krediten nicht nur auf die Einnahmen und Ausgaben, sondern auch darauf, wie die gesamte finanzielle Struktur des Kunden ist. Bei mir setzt sich diese aus mehreren Tagesgeldkonten, einigen Girokonten, zwei Bausparverträgen und einigen Wertpapierdepots zusammen. Dabei sind ein Girokonto und die Bausparverträge für meine Immobilien gedacht. Auf dem Girokonto gehen meine Mieten und die Darlehensraten ein sowie die Sparrate für die Bausparverträge ab. Wichtig ist, dass zwischen meinen Raten und den Mieteinnahmen ein deutlicher Überschuss besteht. Dadurch erkennt die Bank, dass die bisherigen Finanzierungen auf stabilem Fundament stehen. Des Weiteren ist es für Euren Erfolg entscheidend, dass Ihr Euren Überschuss nicht verkonsumiert. Wenn nicht ausreichende Rücklagen gebildet werden, wird Euch die erste größere überraschende Ausgabe aus dem Geschäft werfen.

Lies auch: Notfallreserve – Wie ich sie bilde. 

Wie führe ich Mieterhöhungen durch?

Mieterhöhungen sind ein wichtiger Faktor um im Immobiliengeschäft erfolgreich zu sein. Sie führen dazu, dass der Wert Eurer Immobilien steigt. Des Weiteren zeigen sie der Bank, dass Ihr Euer Handwerk versteht und Ihr eine positive Wertschöpfung betreibt. Da die Miete steigt und die Rate konstant bleibt, steigt auch der Kapitaldienst den Ihr Euch leisten könnt. Konkret deutet dies, dass Ihr Euch größere Kredite erlauben könnt.

Hier gebe ich einige Beispiele, wie ich Mieterhöhungen in der Vergangenheit erfolgreich realisiert habe.

Lies auch: Meine erste Mieterhöhung

Lies auch: Mieterhöhung für mehr passives Einkommen

Lies auch: Staffelmiete – Die Arbeitserleichterung für Vermieter?

Richtig vermieten

Wer als Vermieter tätig ist, der hat auch früher oder später mit dem Thema “Mieterwechsel” zu tun. Jeder Auszug bringt für den Vermieter Aufwand, den man vorher kennen sollte. Dazu zählt zum Beispiel ein längerer Leerstand, der zu höheren Belastungen auf dem Konto führt oder, dass Ihr eine hohe Anzahl an Besichtigungen durchführen müsst, bevor Ihr einen neuen Mieter für die Wohnung findet. Ebenfalls kann es sein, dass Ihr die Miete senken müsst um neu vermieten zu können.

Auf der anderen Seite kann man bei jeder Neuvermietung einen deutliche Mieterhöhung durchführen oder durch eine Renovierung den Wert der Wohnung steigern und diese anschließend verkaufen.

Lies auch: Wenn der Mieter kündigt – So geht Ihr richtig damit um

Lies auch: eBay Kleinanzeigen – Durch kostenlose Inserate Mieter finden?

Alle weiteren Dinge, die mir im Laufe der Zeit zu diesem Thema über den Weg laufen, werde ich Euch hier so ausführlich wie möglich vorstellen.