Mein neues Sparplandepot

Da das neue Preismodell für Sparpläne von Onvista für mich Kosten von 2 % pro Ausführung bedeutet hätte, sah ich mich gezwungen meine Sparpläne bei Onvista einzustellen. Heute stelle ich Euch nun mein neues Sparplandepot und seine Kostenstruktur vor. Dabei werde ich Euch im ersten Abschnitt die Vorteile des Brokers vorstellen und im zweiten Teil mein Sparplandepot zeigen.

Ich weise darauf hin, dass ich für diesen Beitrag kein Geld von der Comdirect bekomme und zeige Euch im Beitrag, wieso mich dieser Broker überzeugt hat.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

Warum ich die Comdirect gewählt habe?

Das wichtigste Kriterium bei meiner Brokersuche war “viel Leistung für wenig Geld”. Dabei war mir besonders wichtig, dass der Broker kostenloses ETF-Sparen und ein kostenloses Depot anbietet. Als weiteren Bonus sollte es eine Neukunden- oder Depotübertragsprämie geben. Des Weiteren sollte er Aktiensparpläne anbieten.

Was bietet die Comdirect konkret?

Aktuell bietet die Comdirect allen Neukunden, welche ein Depot eröffnen und im ersten Monat mindestens zwei Sparpläne abschließen, einen Bonus von 100 €. Ich erhielt meinen Bonus bereits im zweiten Monat ohne nachfragen zu müssen.

Sparplandepot Bonus
Neukundenbonus comdirect

Für Sparer wie mich bietet die Comdirect 150 “Top-Preis-ETF´s”, welche kostenlos bespart werden können. Mit diesen ETF´s lassen sich alle großen Märkte weltweit abdecken. Des Weiteren werden ca. 200 Aktien als Sparplan angeboten. Dabei müsst Ihr beachten, dass pro Ausführung eines Aktiensparplans 1,5 % Gebühren einbehalten werden. Dies ist aus meiner Sicht in Ordnung. Aktiensparpläne bieten kleinen Sparern die Möglichkeit, große Unternehmen wie Google oder Amazon mit kleinen Raten von 25 € zu besparen. Ebenfalls betragen die Ordergebühren für die ersten drei Jahre 3,90 € pro Trade. Depotgebühren fallen keine an.

Dass Sparpläne bereits ab 25 € möglich sind, war ein weiterer Grund mein Sparplandepot dort zu eröffnen. Bisher konnte ich mit meiner monatlichen Sparrate von 100 € lediglich zwei ETF´s besparen. Hier habe ich nun die Möglichkeit, mit dem selben Betrag in mehr Bereiche zu investieren.

Lies auch: Mein ETF Sparplan (NASDAQ)

Lies auch: Mein Asien-ETF

So setzt sich mein Sparplandepot zusammen

Sparplandepot
Mein Sparplandepot – Stand 05.09.2019

Als erstes habe ich mich entschieden, zukünftig zwei ETF´s und zwei Aktien zu besparen.

Mein erster Aktiensparplan auf Berkshire Hathaway bedarf eigentlich keinerlei Vorstellung. Das Unternehmen wird von Warren Buffet, einem der größten Valueanleger der Welt, geführt. Zum Portfolio des Unternehmens gehören unzählige Beteiligungen auf der ganzen Welt. Deshalb kann man dieses Unternehmen schon fast als einen Fonds betrachten. Auch mache ich für Berkshire Hathaway eine große Ausnahme und bespare ein Unternehmen, welches keine Dividende zahlt.

Der zweite Wert ist der LYXOR Hong Kong ETF. In diesem ETF sind Werte aus Hong Kong und China enthalten. Für diesen ETF musste mein Asien-ETF aus meinem Depot weichen. Die Entscheidung habe ich vor allem deshalb getroffen, weil ich in China eine deutlich größere Chancen sehe. China wird durch eine immer stärker werdende Mittelschicht angetrieben, welche mehr und mehr konsumiert. Da der Markt in China stark eingeschränkt ist, müssen dabei zum Großteil Dienstleistungen von chinesischen Unternehmen in Anspruch genommen werden.

Als drittes bespare ich weiterhin einen ETF auf den NASDAQ. Der NASDAQ-Index bleibt für mich der Index mit den aktuell spannendsten Unternehmen der Welt.

Lies auch: Mein ETF Sparplan (NASDAQ)

Last but not least hat es Visa in mein Sparplandepot geschafft. Visa ist Weltmarktführer im Kreditkartenbereich und profitiert stark vom bargeldlosen Bezahlen. Ebenfalls besitzt Visa eine unglaubliche Marktdurchdringung und eine gigantische Gewinnmarge. Auch die Zusammenarbeit mit Facebook zum Schaffe einer eigenen Kryptowährung, bringt viel Fantasie mit. Bei Visa rechne ich noch viele Jahre mit hohem Gewinn- und Dividendenwachstum.

Bekommt man auf anteilige Aktien Dividenden?

Ja, dies ist für ein weiterer Vorteil, den ein Sparplandepot mit Aktiensparplänen mit sich bringt. Ab dem ersten Hundertstelbruchstück seid ihr dividendenberechtigt und diese wird auf Euer Verrechnungskonto gutgeschrieben. Ich habe bereits meine erste Dividende von Visa erhalten.

Dividende vom Sparplandepot
Dividende im Sparplandepot

Bitte beachtet, dass es bei den hier aufgeführten Wertpapieren um keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung handelt, sondern lediglich um Titel, die mein eigenes Depot ergänzen. Jeder Anleger ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

One thought to “Mein neues Sparplandepot”

  1. ETFs sind besondrs anfällig bei einer Krise oder Abverkauf durch Crash.
    Besser konjunkturresistente Einzelaktien wie Imperial Brands BP und British American Tobacco.
    Kein Rat nur meine Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.