Mein passives Einkommen – Stand 01.08.2020

3
(4)
passives Einkommen
Mein passives Einkommen – Stand 01.08.2020

Leider konnte ich im Juli keinen weiteren Monat mit einem passivem Einkommen über 1.300 € erreichen. Dies ist mir dieses Jahr bereits drei Mal geglückt. Vom Erreichen meines Dividendenziels für das Jahr 2020 habe ich mich nach diesen Monaten auch verabschiedet. Dafür war mein Depot einfach zu stark von den Corona-Auswirkungen getroffen. Trotzdem entwickelte sich mein passives Einkommen sehr gut.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Mein passives Einkommen aus Immobilien

Lange war es im Bereich Immobilien bei mir sehr ruhig. Dies lag vor allem daran, dass es in meiner Umgebung keine interessanten Immobilien gab. Trotzdem gab es in den letzten Woche eine neue Entwicklung. Einer meiner Mieter hat die Privatinsolvent erklärt. Der eingesetzte Insolvenzverwalter kontaktiere mich bereits schriftlich, dass im Fall eines Auszugs die Mietkaution nicht in voller Höhe an meinen Mieter überwiesen werden dürfte. Ob die Insolvenz auch meine Mieteinnahmen betrifft, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Als kleiner Spoiler für den August kann ich an dieser Stelle bereits erwähnen, dass die Miete pünktlich kam.

Ich werde bald einen extra Beitrag verfassen, was Ihr bei insolventen Mietern beachten müsst.

Mein passives Einkommen aus Dividenden

Bei meinen Dividendeneinnahmen im Juli schlug Corona einmal mehr zu. Durch die Auswirkungen des Virus zahlen dieses Jahr zwei meiner größten Dividendenbringer nicht. Da beide ihren Zahltag im Juli gehabt hätten, ist das Gap dieses Mal besonders deutlich. Die Rede ist von Aurelius und Corestate. Trotzdem erhielt ich im Juli sechs Zahlungen.

  • LVMH 5,62 €
  • Altria 22,06 €
  • Main Street Capital 6,90 €
  • MTR 11,11 €
  • Bank OZK 14,17 €
  • Piraeus Port 30,71 €

Zusammen brachten die sechs Zahlungen 90,57 € ein.

Optionsverkäufe

Wie Ihr meinem letzten Depotupdate entnehmen könnt, kam im Juli wieder ordentlich Volatilität in die Märkte. Dies führte zwangsläufig dazu, dass die Optionsprämien steigen. Dadurch habe ich im Juli einige Optionen auf Carnival, Lufthansa und Freenet verkauft. Alle Optionen laufen im August aus und sind zur Zeit noch reichlich von ihrem Strike entfernt. In einem gesonderten Beitrag werde ich Euch mein aktuelles Optionsdepot vorstellen.

Blog

Bereits im Juni habe ich mich über einen neuen Rekord bei den organischen Aufrufen freuen können. Letzen Monat lagen meine Aufrufe über diesen Weg bei 448. Damals ahnte ich noch nicht, dass dieser Rekord bereits einen Monat später eingestellt wird.

organische Blogaufrufe
Blogaufrufe über Google bis zum August 2020

Insgesamt erreicht mein Blog 588 organische Aufrufe, wofür ich mich an dieser Stelle bedanken möchte. Finanziell brachte mir mein Blog 12,88 € ein, was ausreicht um die laufenden Kosten zu decken.

Unerwartete Kosten

Auch wenn ich im Juli für diesen Punkt noch 0,00 € eintragen kann, haben sich für den nächsten Monat bereits ein paar Kosten angekündigt. Bei einem meiner Mieter muss ein Heizungsthermostat erneuert werden. Bei einem anderen Mieter steht die Wartung der Heizung an. Dadurch werde ich im August wohl wieder Kosten in diesem Bereich haben.

Überschüsse und Zielerreichung

Im Juni lag mein Überschuss bei 1.236,65 €. Damit habe ich dieses Jahr bereits über 7.800 € an passivem Einkommen erhalten. Meine Zielerreichung lag in diesem Monat bei 58,89 %. Die durchschnittliche Zielerreichung stieg damit auf 53,37 %. Letzten Monat lag sie noch bei 52,45 %. Es bleibt weiterhin mein Ziel, dass meine durchschnittliche Zielerreichung nicht unter 50 % sinkt.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Überschuss um 363,49 €.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

2 Gedanken zu „Mein passives Einkommen – Stand 01.08.2020“

  1. Hallo Tim,

    über die Erfahrung mit insolventem Mieter bin ich sehr gespannt. So lange die Miete noch kommt ist es ja erstmal halb so wild.
    Was mich ebenfalls interessiert ist dein Abschnitt zum Blog. Machst du irgendwie etwas spezifisches für Google? Und stellen deine Einnahmen Einkommen aus Affiliate dar oder etwas anderes? Dein Blog macht auf mich den Eindruck als hättest du kaum/keine Werbung.

    Viele Grüße,
    Harald

    1. Hi Harald,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ich bin selber auch gespannt wie es mir meinem insolventen Mieter weiter geht, wobei ich schon ein paar Lösungsideen habe.

      Affilliate und ähnliches stelle ich aktuell nicht auf meinem Blog. Ich hab dies mal mit Buchempfehlungen versucht, allerdings lese ich zu wenig um dies seriös zu betreiben und habe es daher wieder eingestellt. 😀

      Die Einnahmen durch den Blog sind komplett durch GoogleAds. Ich versuche davon nur so viel einzubauen, dass sich mein Blog selbstträge um meine Leser nicht mit Werbung zu nerven.

      viele Grüße
      Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.