Depotentwicklung bis zum 01.04.2019

Auch im März 2019 kehrt keine Ruhe an den Aktienmärkten ein. Dies hängt vor allem mit dem Brexit zusammen. Nachdem Theresa May zwei Abstimmungen in ihrem Parlament verloren hat, stehen die Zeichen wieder auf “unkontrollierten Brexit”. Dies führte dazu, dass der DAX fast sein gesamtes Monatsplus verloren hat. Insgesamt ging es an den Aktienmärkten um 500 Punkte nach unten.

Ebenfalls habe ich meinen finanziellen Freiheitskalender aktualisiert.

Lies auch: Meine finanzielle Freiheit

Viel Spaß beim Lesen meiner Depotentwicklung; ich hoffe Ihr bekommt dadurch einige Anregungen.

Mein Depot vs DAX

DAX-Entwickung, Depotentwicklung
DAX-Entwickung im März 2019 Quelle: Finanzen.net

In den ersten zwei Dritteln des Monats März ging es für den DAX um fast 3 % nach oben. Das letzte Drittel des Monats stand ganz im Zeichen des Brexits und machte die Aktienmärkte mal wieder politisch. Trotzdem blieb dem DAX ein Plus von 0,6 %. Dies zeigt für mich, dass manche politische Ereignisse ihren Schrecken für die Börse verlieren. Da aktuell alles nach einem negativen und ungeordneten Brexit scheint, ist bereits viel Negatives in den Aktienmärkten eingepreist. Daher wird jede kleine positive Wendung für einen Anstieg an der Börse sorgen und damit für eine positive Depotentwicklung.

Meine Depotentwicklung

Depotentwicklung, Aktienmärkte
Meine Depotentwicklung – Stand 01.04.2019

Nachdem sich mein Depot schon im Februar 2019 um 0,5 % besser entwickelt hatte, legte mein Depot auch im März um 3,11 % zu. Damit schnitt die Depotentwicklung um 2,51 % besser ab, als meine Benchmark. Dies ist zwar schön, allerdings weiß ich, dass sich so eine Outperfomance innerhalb eines Monats ändern kann. Trotzdem bin ich sehr gespannt, ob mein Depot auch am Ende des Jahres besser abschneidet als der DAX.

Nachkäufe

Nachdem ich im Februar 2019 meinen letzten Kauf von Altria-Aktien abgeschlossen habe, habe ich mich spontan entschieden, einen zweiten Kauf zu tätigen. Dadurch sind 17 Aktien von Corestate Capital in mein Depot geflossen. Diese Position werde ich diesen Monat ausbauen und nächsten Monat auf die Zielgröße von 1.500 € bringen.

Lies auch: Corestate Capital – Value trap oder stark unterbewertet?

Anscheinend hatte ich mit der Unterbewertung recht. Corestate Capital hat seit meinem Kauf um knapp 20 % zugelegt. Auch wenn Corestate Capital nun nicht mehr so günstig ist wie am Anfang, werde ich diese Position weiter aufstocken.

Des Weiteren entwickelt sich mein ETF-Sparplan besser als erwartet. Bis jetzt hat mir der Sparplan eine Rendite von 11,6 % einbracht. Allerdings muss man hierbei beachten, dass diese Rendite gerade mal ein Plus von 17 € bedeutet.

Unternehmensnachrichten

Leider waren die Unternehmensnachrichten in diesem Monat nicht so erfreulich wie im letzten Monat.

Obwohl Freenet dieses Jahr eine katastrophale Beteiligung abgeschlossen hat und sich auch die Sunrise-Beteiligung nicht gerade positiv entwickelt, hat Freenet angekündigt, die Dividende dieses Jahr gleich zu halten. Freenet bleibt weiterhin ein Wackelkandidat in meinem Depot, auch wenn das Stabilhalten der Dividende mehr ist als erwartet.

Auch Aurelius hat angekündigt, dass es seine Stammdividende auf dem Level von letztem Jahr halten will.

HeidelbergCement steigerte seine Dividende das neunte Jahr in Folge. Um ganze 11 % wurde die Dividende erhöht – auf 2,10 € pro Aktie. Des Weiteren will das Unternehmen Schulden in Höhe von 750 Mio. € abbauen. Durch den Schuldenabbau wird der Gewinn selbst bei einem unveränderten Umsatz für das Unternehmen steigen.

Dividendeneinnahmen im März

Der März 2019 war nicht nur wegen der positiven Depotentwicklung ein guter Monat für mich, sondern auch wegen der zahlreichen Dividenden.

  • BP 42,70 €
  • Imperial Brand 43,57 €
  • NASDAQ 0,22 €
  • Royal Dutch Shell 28,26 €

Ich werde mir in den nächsten Monaten überlegen, in welche Aktien ich diese Einnahmen reinvestieren werden.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um keine Empfehlung, sondern lediglich um die Meinung zu meinem eigenen Depot. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

2 thoughts to “Depotentwicklung bis zum 01.04.2019”

  1. Hallo Tim,

    eine sehr interessante Aufstellung !

    Noch ein Hinweis: Der Dax (zumindest den, der fast immer genutzt wird und der heute – 09.05.19 – bei ziemlich genau 12.000 steht) ist ein Performance-Index. Das heißt, dass zwischenzeitlich gezahlte Dividenden eingerechnet werden, um damit zu verhindern, dass die Dividendenabschläge den Index reduzieren !

    Daher solltest du – um eine Vergleichbarkeit in der Entwicklung deines Depots und der Dax’ zu gewährleisten, – bei deinem Depot die zwischenzeitlich gezahlten Dividenden (und zwar brutto) zum Depotwert addieren.

    Viele Grüße,
    Gerd

    1. Hallo Gerd,

      vielen Dank für das Lob. Das der DAX ein Performance-Index ist, ist mir bewusst.
      Trotzdem vergleiche bei den kurzen Monatsupdates mein Depot immer ohne Dividendenrendite mit dem DAX(um es einfach zu halten).
      Persönliche freue ich mich oft sogar mehr, wenn mein Depot in einem Monat den DAX sogar ohne das hinzurechnen der Dividenden schlägt.
      In meinem Jahresabschluss im Dezember werde ich mein Depot einmal ohne Dividendenrendite und einmal mit Dividendenrendite vergleichen um den Lesern den Unterschied und die Ertragskraft von Dividenden deutlich zu machen.
      Aktuell schätze ich, dass mein Depot auf eine netto Dividendenrendite von über 4 % kommt.

      ruhigen Samstag
      Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.