Depotentwicklung bis zum 01.09.2019

Auch der August war ein Monat mit großen Tagesschwankungen. Nachrichten zum Handelsstreit und Brexit ließen uns fast den Regierungswechsel in Italien vergessen. An Börsenmonaten die so unruhig sind wie die letzten, bin ich regelmäßig froh kein Trader zu sein. Im Gegenteil freue ich mich wenn Aktien, die schon lange auf meiner Watchlist stehen, im Kurs fallen. Ich erhoffe mir dadurch günstige Käufe, welche später meiner Depotentwicklung helfen.

DAX-Entwicklung im August
DAX-Entwicklung im August 2019. Quelle Finanzen.net

Nachdem es bereits im Juli für unseren DAX 3,1 % bergab ging, schloss sich der August ähnlich verlustreich an. Insgesamt ging es für den deutschen Leitindex um 3,3 % nach unten. Ebenfalls wurden die Medien im August nicht müde, die bevorstehende Rezession und deren Auswirkung zu beschreiben.

Dabei wird gern vergessen, dass die Weltwirtschaft weiter jährlich um ca. 3 % wächst und die meisten deutschen Konzerne weltweit tätig sind. Da ich mit dem Aufbau meines Depots noch lange nicht fertig bin, begrüße ich fallende Aktienkurse um weiter “günstig” Aktien zu kaufen.

Mit großer Spannung beobachte ich die Entwicklung in Großbritannien, wo ein No-Deal-Brexit immer näher rückt. Parallel zu diesem möglichen Ereignis verliert das britische Pfund immer weiter an Wert. Ich überlege daher, weiter in britische Aktien zu investieren um von einem positiven Ausgang profitieren zu können.

Meine Depotentwicklung

Depotentwicklung
Meine Depotentwicklung im August 2019

Während der Dax im August 3,3 % verlor, büßte mein Depot ganze 4,75 % ein. Auch wenn mein Depot damit diesen Monat 1,45 % schlechter abschnitt, lässt mich diese Entwicklung relativ kalt. Im August hatten überdurchschnittlich viele meiner Werte ihren ex-Dividendetag, wodurch sie um den Wert ihrer künftigen Ausschüttung fallen. Auf der anderen Seite bedeutet das für mich, dass ich im September wieder viele Dividenden erhalten werde.

Nachkäufe

Ich habe den Rücksetzer von Kraft Heinz dazu genutzt, die Position in meinem Depot zu verdoppeln. Sollte die Bewertung im September auf einem ähnlichen Level bleiben, werde ich noch einmal 25 Aktien dazu kaufen.

Ebenfalls habe ich meinen zweiten FreeBuy im August dafür eingesetzt, um ein exotisches Unternehmen für mein Depot zu kaufen. Mit Beijing Capital International Airport ist das erste Unternehmen aus China in mein Depot gewandert. Diesen Kauf habe ich aus folgenden Gründen getätigt:

  • Das Unternehmen ist durch den Handelskrieg stark gefallen
  • Der Flughafen hat für die Region praktisch eine Monopolstellung
  • Eine weitere Währung erweitert mein Depot
  • Beteiligung am Aufstieg der chinesischen Mittelschicht, welche immer mehr verreist

Allerdings hat meine erste Position bei diesem Unternehmen lediglich eine Größe von knapp 350 €. Trotzdem ist es schön zu sehen, dass das Unternehmen bereits über 8 % im Plus steht.

Unternehmensnachrichten für meine Depotentwicklung

Im August haben zwei Unternehmensnachrichten wesentlichen Einfluss auf meine Depotentwicklung gehabt. Zum einen hat Kraft Heinz mit den letzten Unternehmenszahlen die Erwartung verfehlt. Dadurch fiel die Aktie um weitere 7 €, was ich für ein Verdoppeln meiner Aktienposition genutzt habe. Auch wenn die Zahlen die Erwartungen verfehlt haben, ist die Ertragskraft von Kraft Heinz weiterhin auf einem hohen Level. Deshalb gehe ich davon aus, dass der Umbau des Unternehmens mit dieser Ertragskraft vorangetrieben werden kann.

Die zweite große Unternehmensnachricht, die mein Depot bewegt hat, war die Ankündigung, dass Altria und Phillip Morris über eine Fusion nachdenken. Dadurch könnten sich zwei der größten Zigarettenkonzerne zusammenschließen und sehr viele Kosten einsparen. Ebenfalls würden Forschungskosten wegfallen, da man Produkte wie die E-Zigarrete nur noch in einem Unternehmen erforschen müsste.

Dividendeneinnahmen im August

Im August habe ich lediglich von einem Unternehmen eine Dividende erhalten. Allerdings erreiche ich damit auch mein Ziel, ab dem Jahr 2019 jeden Monat eine Dividendenzahlung zu erhalten.

Lies auch: Ziele 2019

  • AbbVie 6,47 €

Da AbbVie aber noch nicht seine finale Depotgröße erreicht hat, werden die Zahlungen von AbbVie zukünftig größer ausfallen.

Dieser Beitrag dient lediglich der Information und stellt die Gedanken des Autors da. Deshalb handelt es sich hierbei um keine Anlageberatung oder Empfehlung. Jeder Anleger ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

3 thoughts to “Depotentwicklung bis zum 01.09.2019”

  1. Hallo Tim,
    Frage zu deiner Investition in China:
    in Peking Daxing eroeffnet in Kuerze ein zweiter internationaler Flughafen. Ist der Airportbetreiber Daxing die gleiche AG wie Capital Airport Shunyi?
    Hast du bei deinem Kauf bedacht das hier eventuell massive Konkurenz am Standort Peking auftaucht? Meines Wissens haben einige (auch internationale) Airlines bereits angekuendigt von Shunyi wegzuziehen und zukuenftig ihre Flieger in Daxing landen und starten zu lassen.Ansonsten dickes Lob fuer deine HP, ich schaue hier immer wieder gerne vorbei 🙂

    1. Hallo Michael,

      erstmal vielen Dank für das Lob 🙂

      Nun zum Beijing Airport, der neue Flughafen wird von einem anderem (mir nicht bekannten) Flughafenbetreiber betrieben.
      Warum habe ich trotzdem investiert?
      – Der neue Flughafen soll erst einmal nur von den drei größten Fluggesellschaften Chinas angeflogen werden, alle anderen Fluggesellschaften haben vllt. Interesse müssen aber weiter Beijing nehmen.
      – Der Beijing Airport platzt aus allen Nähten. Seit seiner Eröffnung sind die jährliche Passagierzahl von 20 Mio auf 120 Mio gestiegen.

      Ich gehe nun davon aus, dass nachdem der Staat für seine Fluggesellschaften einen eigenen Flughafen gebaut hat, die Preise für den Flughafen Beijing erhöht werden. Dadurch bekommt man viel ausländisches Geld in die Kasse und nimmt sich selbst nichts mehr ab.

      Abschließend muss man aber auch sagen, dass dieses Investment eine Spielerei von mir ist und deshalb nur 1 % meines Depots ausmacht.

      1. Hallo Tim,
        Danke fuer deine schnelle Antwort. Ich wuensche dir, dass deine Investition wie von dir erwartet aufgeht!
        Der neue Airport wird uebrigens neben den chinesischen Big 3 auch von der gesamten “Skyteam”-Allianz angeflogen, siehe Link:
        https://daxing-pkx-airport.com/daxing-airport-airlines/
        und als groesster Airport der Welt angepriesen. Sollten also die Passagierzahlen nicht ausreichen um die Pole-Position zu erreichen, dann wird das von staatlicher Seite sicher so gelenkt das genuegend Flieger den neuen Airport PKX anfliegen muessen, statt in PEK zu landen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.