Happy Birthday – Budgetvision wird zwei Jahre alt

4.5
(2)

Es ist unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Nun gibt es mein Blogprojekt schon zwei Jahre. Beim ersten Geburtstag habe ich es nicht für nötig gehalten, dafür einen extra Blogbeitrag zu schreiben. Dafür ging der Blog viel zu schnell online. Dadurch verbrachte ich die ersten Monate damit, mich weiter in WordPress und SEO einzuarbeiten. Doch zum zweiten Geburtstag von Budgetvision möchte ich die Zeit nutzen, kurz zurückzublicken und einen Blick nach vorne zu werfen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Zuerst möchte ich mich aber bei Euch bedanken. Denn seit dem 07.08.2018 haben 51.000 Menschen meinen Blog gelesen. Ohne Eure Kommentare, die wiederkehrenden Besuche und netten E-Mails, die mich erreicht haben, wäre mein Blog eventuell schon eingestellt worden.

Also bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Euch! 🙂

Budgetvision: der Blick zurück

Wie bei vielen Projekten habe ich auch beim Bloggen mit einem meiner wichtigsten Grundsätze gestartet: einfach anfangen! Meiner Meinung nach gibt es in jeder Einarbeitungsphase einen Punkt, bei dem man mit der Umsetzung starten muss. Dadurch wusste ich zwar, wie man technisch einen Blog aufsetzt, aber nicht wirklich, wie man einen Beitrag gestalten kann damit dieser besonders ansprechend ist. Wer z.B. mein erstes Depotupdate mit meinen jetzigen Updates vergleicht, wird feststellen, was ich meine.

Lies auch: Depotentwicklung stand 06.08.2018

Lies auch: Depotentwicklung bis zum 02.07.2020

Die zweite wichtige Lektion, die mir das Bloggen verdeutlicht hat, ist, dass sich Ausdauer auszahlt. Meiner Meinung nach schlagen weniger als 1 % der Projekte direkt ein. Man braucht die Ausdauer, sich Partner zu suchen und sich die Bekanntheit zu erarbeiten.

Organische Aufrufe seit Blogstart
Aufrufe über Google seit dem Blogstart

Die eingefügte Grafik zeigt meine monatlichen Aufrufe über Google. Was man hier nur teilweise erkennen kann, ist, dass es öfters mehrere Monate am Stück gab, in denen meine Aufrufe stark rückläufig waren. Umso mehr freue ich mich über die starken Anstiege der letzten Monate.

Was in den letzten zwei Jahren passiert?

Im Bereich Immobilien habe ich in den letzten zwei Jahren vier Wohnungen gekauft. Ebenfalls wurden drei Mieterhöhungen erfolgreich ausgesprochen und sowohl der Wert als auch der Cashflow meiner Immobilien gesteigert. Im folgenden Beitrag findest Du alle wichtigen Informationen, welche Du bei einer Mieterhöhung beachten musst.

Lies auch: Meine erste Mieterhöhung

Des Weiteren habe ich zwei Mal neue Mieter für meine Wohnungen gesucht und gefunden. Dabei habe ich sowohl positive Erfahrungen mit ImmobilienScout als auch mit Ebay-Kleinanzeigen gemacht.

Wie Ihr bereits in den oben verlinkten Depotentwicklungen feststellen konntet, ist seit 2018 viel Geld in Aktien geflossen. Insgesamt ist die investierte Summe in mein Depot von ca. 20.000 € auf 48.800 € angestiegen. Dazu kommen noch über 3.000 € an Dividendeneinnahmen.

Des Weiteren habe ich mich in den letzten Jahren vom überzeugten P2P-Anleger zum Kritiker für diese Anlageform entwickelt. Solche Wandlungen und deren Gründe offen und transparent zu berichten, wird auch in Zukunft Kern des Blogs bleiben.

Lies auch: Mintos in Schwierigkeiten? Das sind meine Konsequenzen!

Was erwartet Euch in Zukunft auf Budgetvision?

Erst vor Kurzem habe ich zwei neue Funktionen auf dem Blog hinzugefügt und Euch vorgestellt. Zum einen könnt Ihr am Ende eines jeden Beitrags mit nur einem Klick eine Bewertung für die Beiträge abgeben. Das hilft mir dabei einschätzen, was für Euch interessant war und was nicht. Zum anderen habe ich einen Newsletter ins Leben gerufen. In diesem erfahrt Ihr zeitnah und ausführlich, welche Aktien ich aus welchen Beweggründen gekauft habe. Des Weiteren werden in diesem spezielle Themen vorgestellt, welche entweder verzögert oder gar nicht auf dem Blog vorgestellt werden.

Des Weiteren hatte ich für dieses Jahr eigentlich 10 Tage Bildungsurlaub geplant. Davon wollte ich die eine Hälfte dafür verwenden, an einem WordPress-Lehrgang teilzunehmen. Die andere Hälfte war für eine SEO-Schulung verplant. Beide Pläne wurden leider von Corona durchkreuzt. Allerdings werde ich, falls möglich, beide Schulungsangebote im nächsten Jahr nachholen. Wie in der Vergangenheit wird auch in der Zukunft Geld, das ich nicht zum Blogbetreiben brauche, für wohltätige Zwecke gespendet. In der Vergangenheit konnten sich Viva con Agua und die Nabu über Spenden freuen.

Bei den Investments ist die größte Neuerung, dass in wenigen Wochen meine Photovoltaik-Anlage fertiggestellt wird. Ab dann werde ich auch über diese Einnahmen monatlich auf Budgetvision berichten.

Lies auch: Photovoltaik-Anlage – So setze ich das Projekt um

In meinem Depot erreichen in naher Zukunft viele Werte die Drei-Jahres-Grenze. Zu diesem Zeitpunkt bewerte ich ein Unternehmen ein weiteres Mal sehr kritisch und lege fest, ob ich es behalte oder verkaufe. Dabei spielt nicht nur die Kursentwicklung der Vergangenheit eine Rolle, sondern auch, inwieweit vom Management ausgegebene Ziele erreicht wurden.

Ich hoffe, dass Euch der Blog auch in Zukunft gefällt und viele interessante Beiträge liefert. Falls Euch mal ein Thema fehlt, welches dringend auf meinem Blog vorgestellt werden sollte, dann schreibt mir gerne an info@budgetvision.de.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

2 Gedanken zu „Happy Birthday – Budgetvision wird zwei Jahre alt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.