Mein passives Einkommen im Februar 2021

4.8
(4)
passives Einekommen
Mein passives Einkommen im Februar 2021

Der kurze Monat Februar war, wie auch im letzten Jahr, ein wenig spektakulärer Monat für mein passives Einkommen. Die weiterhin hohen Börsenkurse führten dazu, dass ich nur wenig Geld neu investierte und meinen Cashbestand erhöhte. Erfreuliche Nachrichten gab es aber von meiner PV-Anlage. Nach knapp sechs Monaten habe ich endlich Post vom Netzbetreiber erhalten. Einen neuen Rekordüberschuss konnte ich dadurch allerdings nicht erreichen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Mein passives Einkommen aus Immobilien

Nachdem zum Januar 2021 mein Staffelmietvertrag erfolgreich gegriffen hat, ist es beim Thema “Immobilien” im Februar sehr ruhig gewesen. Ein Mieter hat mir einen Schaden an seinem Balkon gemeldet. Durch den starken Frost sind dort zwei Fließen geplatzt. Ich habe den Fall an die Hausverwaltung gemeldet, welche sich aktuell mit dem Austausch der Fließen beschäftigt. Daher kann es gut sein, dass ich im März zum ersten Mal Kosten verbuchen muss.

Mein passives Einkommen aus Dividenden

Der Februar zählt schon fast traditionell zu den Monaten, in denen ich am wenigsten Dividende erhalte. Hinzu kam, dass der Februar eine kleine Überraschung bei meinen Dividenden mit sich brachte. Anders als die letzten Jahre schüttete Starbucks nicht im Februar aus, sondern dieses Jahr erst Anfang März. Solche Verschiebungen kann es immer einmal geben und sind ein Grund, warum man eine Aktie nicht nach dem Dividendentermin auswählen sollte. Insgesamt gingen 28,54 € auf meinem Konto ein:

  • Main Street 8,57 €
  • AbbVie 19,97 €

Auch wenn der absolute Betrag wenig zu meinem Ziel, 2.000 € Dividenden in 2021 zu erhalten, beiträgt, ist es trotzdem schön zu sehen, wie der Betrag von 17,89 € in 2020 auf 28,54 € in 2021 gesteigert wurde.

Die nächsten vier Monate sind die Monate, in denen ich die höchsten Zahlungen erwarte und werden entscheidend für meine Zielerreichung sein.

Optionsverkäufe

Durch Optionsverkäufe nahm ich 137,39 € ein. Durch das Ausbuchen meiner Carnival-Aktien stieg die Cashquote in dem Optionsdepot auf über 70 %. Ich werde dort nun engere Put-Optionen auf verschiedene Werte verkaufen. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass mir neue Aktien in mein Depot eingebucht werden.

Lies auch: Carnival verlässt das Optionsdepot.

Blog

Blogaufrufe
Blogaufrufe über Google im Februar 2021

Mit 581 organischen Aufrufen erholten sich meine Aufrufe deutlich vom Dezembertief. Dieses lag bei 386 Aufrufen. Da ich aktuell nicht so viel schreibe wie sonst, bin ich gespannt, ob die Erholung weiter anhält.

Mit 17,14 € deckt der Blog auch im Februar seine Kosten.

Mein passives Einkommen aus meiner PV-Anlage

Eigentlich wollte ich erst wieder im nächsten Einkommensupdate auf meine PV-Anlage eingehen. Da es aber nun überraschend Neuigkeiten gibt, will ich hier ein paar Sätze darüber verlieren. Nach fast sechs Monaten erhielt ich nun endlich Post vom Netzbetreiber. Dieser ist durch Corona total überlastet und hat es erst jetzt geschafft, einen Dauerauftrag für meine Anlage einzurichten. Für den eingespeisten Strom erhalte ich nun monatlich 48,88 €. Für das Jahr 2020 erhielt ich zudem eine Nachzahlung über 75,25 €. Dadurch brachte mir die PV-Anlage im Februar 124,24 € ein.

Damit ist das Thema Netzbetreiber für mich hoffentlich erledigt und ich kann jedem, der sich eine Anlage zulegen will, empfehlen, auch entsprechend Geduld mitzubringen.

Da sowohl der Februar, als auch der März bisher sehr sonnig waren, gehe ich ebenfalls davon aus, dass ich im März eine hohe Zahlung von meinen Eltern für den selbstverbrauchten Strom erhalte.

Unerwartete Kosten

Wie bereits oben angesprochen, gab es diesen Monat keine unerwarteten Kosten. Allerdings kann es gut sein, dass ich in den nächsten Wochen eine Zahlung für die Reparatur am Balkon zahlen muss.

Überschuss und Zielerreichung

Im Februar 2021 lag mein Überschuss bei 1.366,32 €. Meine Zielerreichung lag in diesem Monat bei 65,06 %. Die durchschnittliche Zielerreichung rutscht damit auf 69,26 % ab. Dieses Jahr will ich eine durchschnittliche Zielerreichung von über 60 % erreichen.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Überschuss um 345,16 €.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.