Depotentwicklung bis zum 01.07.2019

Der Juni war der für mich ruhigste Börsenmonat dieses Jahr. Das lag nicht nur daran, dass ich im Juni ordentlich Dividenden erhielt, sondern auch an zwei Kurzurlauben, welche dafür sorgten, dass ich mich im Juni kaum mit meinen Finanzen auseinandergesetzt habe. Umso mehr freut es mich, dass ein Monat Börsenpause meiner Depotentwicklung keinen Abbruch getan hat und sich weiter alles nach Plan entwickelt. Auch die starken Ausschläge des Dax’s bemerkte ich erst rückwirkend.

Mein Depot vs DAX

Depotentwicklung vs Dax-Entwicklung
DAX-Entwicklung im Juni 2019. Quelle: Finanzen.net

Der Monatsanfang knüpft direkt an Ende Mai an und brachte uns Anlegern ein weiteres Minus von 3 %. Durch aufkommende Gerüchte, dass im Handelsstreit eine Einigung kurz bevorstünde, macht unser Dax eine ebenso starke Wende und schloss mit plus 2,7 % bei 12.400 Punkten.

Lies auch: Depotentwicklung bis zum 01.06.2019

Die Entwicklung der letzten zwei Monate zeigt für mich einmal mehr, dass man an der Börse nicht kurzfristig agieren sollte. Viele Nachrichten sind nicht vorhersehbar und bergen für kurzfristige Wetten auf den Aktienmarkt ein zu großes Risiko. Damit man eine nachhaltig positive Depotentwicklung erreicht, sollte man daher Firmen mit einer stark Markt- und Preissetzungsmacht bevorzugen. Ob man dabei Titel mit einer hohen Dividendenrendite bevorzugt ist Geschmacksache.

Meine Depotentwicklung

Auch meine Depotentwicklung lief im Juni deutlich besser als im Vormonat. Trotzdem legt mein Depot mit einem Plus von 2,1 % 0,6 % weniger zu als der DAX. Allerdings habe ich diesen Monat auch sieben Dividendenzahlungen erhalten, welche in der Depotentwicklung nicht berücksichtigt werden.

Um in den nächsten Monaten agiler agieren zu können, habe ich mein Brokerkonto aufgestockt. Dadurch erhalte ich ab August monatlich zwei Freebuys. Mein Plan ist es, die günstigen Gebühren des zweiten Freebuys jeweils zum Nachkaufen einer Position zu nutzen. Der erste Freebuy wird weiter genutzt, um das Depot um neue Positionen zu erweitern.

Nachkäufe

Da der Börsenkurs von AbbVie durch den aktuell laufenden Übernahmeversuch von Allergan deutlich volatiler geworden ist, habe ich mich entschlossen diesen Monat 3M aufzustocken. Insgesamt werde ich zu meinem Depot vier Aktien von 3M hinzufügen und damit meinen Zielwert von 1.500 investierten Euro leicht überschreiten. Ich hoffe, dass sich der Aktienkurs von AbbVie im Juli normalisiert, damit ich dort weiter aufstocken kann.

Unternehmensnachrichten für meine Depotentwicklung

Wie schon erwähnt versucht AbbVie aktuell den Botoxhersteller Allergan zu übernehmen. Da diese Übernahme AbbVie über 63 Mrd. € kosten könnte, ist der Aktienkurs von AbbVie zuletzt unter Druck geraten.

Aurelius hat wieder geliefert. Kurz vor der Hauptversammlung kündigte das Unternehmen den Verkauf von Solidus Solutions für 330 Mio € an. Dadurch wird kurzfristig der Jahresgewinn deutlich erhöht und das Management korrigiert den Dividendenvorschlag von 1,50 € auf 3,00 €. Damit liegt die Dividendenrendite bei knapp 7 %.

Dividendeneinnahmen im Juni

Im Juni gingen insgesamt sieben Dividendenausschüttungen auf meinem Konto ein. Auch wenn ich damit zwei Ausschüttungen mehr erhalten habe als im Mai, bleibt der Betrag trotzdem hinter dem Mai zurück.

  • BAE 34,83 €
  • Unilever 9,42 €
  • 3M 6,47 €
  • Ishare NASDAQ 0,58 €
  • BP 42,85 €
  • Royal Dutch Shell 27,92 €
  • Imperial Brands 26,11 €

Durch diese sieben Ausschüttungen habe ich 148,13 erhalten, welche ich diesen Monat in 3M reinvestieren werde. Für das restliche Jahr bleibt mir noch ein Freistellungsauftrag von 142,80 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.