Optionseinnahmen im April 2020

Im April hatte ich insgesamt fünf Optionen auf altbekannte Titel verkauft. Diese brachten mir 68,20 € an Optionsprämien. In diesem Beitrag stelle ich Euch vor, welche Optionen ich im Mai bisher verkauft habe und wie ich die Unternehmen allgemein einschätze. Auch gehe ich darauf ein, bei welchen Unternehmen ich aktuell noch überlege, eine kurzlaufende Option zu verkaufen, um meine Optionseinnahmen zu steigern.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.05.2020

Viele können es vielleicht nicht mehr hören, aber auch im April 2020 wurde der Alltag vom Coronavirus bestimmt. In ganz Deutschland hat in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens die Maskenpflicht Einzug gehalten. Doch die Beschränkungen haben nicht nur die Fallzahlen in Deutschland gesenkt, sondern sowohl dem DAX, als meiner Depotentwicklung stark geholfen. Bei den Unternehmen hingegen, werden die Auswirkungen des Lockdowns erst in den nächsten Quartalen sichtbar. Doch bereits jetzt dürfte klar sein, dass es sehr blutig werden dürfte. Viele Unternehmen haben bereits angekündigt, die Dividenden zu streichen oder zu kürzen. Auch mein Depot blieb davon nicht verschont. Ich habe Euch eine neue Grafik erstellt um meine Depotentwicklung transparenter zu machen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Volatilität steigert Optionsprämien

Die anhaltend hohe Volatilität sorgt seit Wochen für hohe Optionsprämien. Dies liegt daran, dass niemand auch nur ansatzweise einschätzen kann, wo die Börsen in den nächsten Monaten hinlaufen. Dadurch sind Anleger, welche sich absichern wollen, bereit, besonders hohe Prämien zu zahlen. Das spielt Optionsverkäufern wie mir in die Hände und sorgt für eine Sonderkonjunktur bei den Einnahmen. Trotzdem gilt weiterhin, dass man nur durch Cash oder Aktien gedeckte Optionen verkaufen sollte.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Dividendeneinnahmen 2020 – Rückblick des ersten Quartals

Die hohe Anzahl der Ereignisse sorgte dafür, dass das erste Quartal wie im Flug verging. Dies zeigt auch sehr gut, wie vergesslich wir Anleger sind. Wer erinnert sich bitte noch auf Anhieb daran, dass Trump Anfang des Jahres einen iranischen General töten ließ. Auch dieses Ereignis führte zu einem erheblichen Ausschlag an den Börsen und Ölmärkten. Natürlich waren diese Ausschläge im Vergleich zu dem Coronavirus ein laues Lüftchen. Trotz allem sind jeden Monat Dividenden auf mein Konto geflossen. Ich wünsche Euch viel Spaß mit meinem Rückblick zu den Dividendeneinnahmen für das erste Quartal 2020.

Weiterlesen

Wie mich Krisen zum Investor machten

Für manche mag es ironisch klingen, inmitten einer Krise von der nächsten Krisen zu sprechen. Allerdings will ich mit diesem Beitrag nicht die nächsten Krisen heraufbeschwören, sondern eine Art zu denken zeigen, mit der Ihr die nächsten Krisen gut bewältigen könnt. Mich persönlich hat bisher jede Krise reicher gemacht. Dabei spreche ich nicht nur von Geld auf dem Konto, sondern auch von den Erfahrungen. Nach jeder Krise und jedem Markteinbruch bin ich sehr kritisch mit mir umgegangen. Habe ich mich während der Krise unwohl gefühlt? Falls ja, woran lag das? Wurden die Chancen im Markt von mir erkannt? Falls nicht, was hat mich abgehalten zu investieren und wie kann ich es in den nächsten Krisen besser machen?

In diesem Beitrag gehe ich auf einige Krisen ein, die ich als aktiver Anleger erlebt habe und wie ich in der jeweiligen gehandelt habe. Das war wohl bis jetzt mein längstes Vorwort und daher geht es nun los. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.04.2020

Obwohl das öffentliche Leben im Laufe des März in Deutschland zum Stillstand kam, ist der Monat für mich unglaublich schnell vergangen. Dies liegt vor allem daran, dass ich seit 14 Tagen im Homeoffice arbeite. Dort brauche ich für alle Dinge länger und die Tage vergehen gefühlt viel schneller. Ebenso schnell ging der Absturz an der Börse! Noch nie sind die Indices so schnell abgestürzt wie im vergangenen März. Auch meine Depotentwicklung wurde dadurch ordentlich in Mitleidenschaft gezogen. Daher ist es gut, dass ich genau für solche Fälle bereits eine Strategie zurechtgelegt hatte und entsprechend viele Käufe tätigen konnte.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen des Depotupdates.

Weiterlesen

Main Street Capital – Mein neuer Dividendenstar

Bevor ich mit der Vorstellung der Aktie beginne, weise ich ausdrücklich darauf hin, dass dieses Unternehmen deutlich spekulativer ist, als normale amerikanische Blue-Chip-Aktien. Alle defensiven Dividendensammler bitte ich daher, hier diesen Beitrag zu schließen. Anleger, die dagegen bereit sind einen Teil des Depots offensiver auszurichten, können mit Main Street Capital eine äußerst interessante Aktie finden. Das Unternehmen ist eine BDC (Business Development Company). Diese Unternehmen müssen keine Steuern zahlen, wenn sie mindestens 80 % des Gewinns an die Anleger ausschütten. Wie Ihr Euch denken könnt, ist die Dividendenrendite dadurch sehr hoch. Durch den Absturz des Aktienmarktes ist sie sogar deutlich in den zweistelligen Bereich gestiegen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen der Aktienvorstellung. Da dies meine erste größere Unternehmensvorstellung ist, seid bitte milde mit Eurem Urteil.

Weiterlesen

Großer Verfallstag – Diese Optionen habe ich verkauft

Heute, am 20. März, ist es mal wieder so weit. Es ist großer Verfallstag! Dieser Tag ist jeden dritten Freitag im Monat. Der Name kommt dadurch zustande, dass an diesem Tag besonders viele Optionen verfallen. Dies trifft auch auf mein Optionsdepot zu. Daher gehe ich im heutigen Kurzbeitrag darauf ein, welche Aktien mir angedient wurden und welche neuen Optionen ich verkauft habe.

Weiterlesen

Der Crash ist da! Bist du Gewinner, Verlierer oder Loser?

Zugegeben ist die Überschrift etwas sehr provokant, aber aus meiner Sicht gibt es genau die drei Möglichkeiten für einen Crash. Mit “Gewinner” meine auf keinen Fall Anleger, die den Markt geshortet haben und nun kurzfristig Gewinne erzielen. Ich erläutere in diesem Beitrag die drei Verhaltensweisen, die es aus meiner Sicht gibt. Damit will ich niemanden angreifen, sondern einfach auf bestimmte Verhaltensweisen eingehen. Ich teile die Anleger dabei nicht anhand ihrer Performance in diese drei Kategorien ein, sondern anhand ihrer Strategie und wie ruhig man mit dieser in der Zeit des Crashs schlafen kann.

Weiterlesen

Covered Call auf Carnival

Anders als erwartet hat die Volatilität an den Börsen nicht abgenommen, sondern weiter zugelegt. Die ersten Unternehmen werden sogar schon unter dem Wert des eigenen Eigenkapitals gehandelt. Die vermeintlich günstigen Kurse habe ich bereits für erste Nachkäufe in meinem Aktiendepot genutzt. Des Weiteren haben die stark gesunkenen Kurse in der Tourismusbranche dazu geführt, dass mir 100 Carnival-Aktien in mein Optionsdepot eingebucht wurden. Die eingebuchten Aktien habe ich direkt dafür genutzt, einen Covered Call auf diese zu verkaufen.

Weiterlesen