Swagbucks – Kann man mit Umfragen wirklich Geld verdienen?

Durch meinen zweiwöchigen Urlaub im Oktober hatte ich viel Zeit die Umfrageseite Swagbucks zu testen. Kann man damit wirklich Geld verdienen und welcher Stundenlohn ist realistisch? Dies waren die Fragen die mich beim Testen der Seite antrieben. Insgesamt steckte ich zweieinhalb Stunden “Arbeit” hinein und stelle Euch hier das Ergebnis vor. Dabei gehe ich auf die unterschiedlichen Arten ein, wie man dort Geld verdienen kann.

Was ist Swagbucks?

Swagbucks ist ein Betreiber von Belohnungs- und Treuepunkteprogrammen. Nach dem Registrieren auf der Internetseite kann man damit beginnen SB zu verdienen. SB ist dabei die Währung, welche Ihr in Paypalguthaben oder Amazongutscheine tauschen könnt. Verdienen könnt Ihr diese z.B. durch Einkäufe, Umfragen oder das Herunterladen von Apps.

Swagbucks Nutzerübersicht
Nutzerübersicht bei Swagbucks

Ebenfalls gibt es für Swagbucks sowohl eine Android- als auch eine iOs-App. Allerdings kann ich das Nutzen des Portals über die Apps nicht empfehlen, weil dort viele Funktionen nicht zur Verfügung stehen. Ihr könnt ohne Problem die Website über den Handybrowser aufrufen und nutzen.

Um SB in Prämien umtauschen zu können, braucht man mindestens 500 SB. Dafür erhält man dann einen Amazongutschein über 5 €. Für 555 SB gibt es 5 € Paypalguthaben. Mein Ziel war daher, so schnell wie möglich eine der beiden Prämien zu erreichen.

Cashback über Swagbucks

Diese Verdienstmöglichkeit habe ich über Swagbucks nicht genutzt. Der Grund dafür war, dass ich aktuell keinen Bestellbedarf hatte. Die Nutzerzufriedenheit im Internet deutet aber darauf hin, dass man die SB problemlos erhält und sofort nutzen kann.

Mit Umfragen SB sammeln

Eine der beliebtesten Arten SB zu sammeln ist an täglichen Umfragen teilzunehmen. Dabei werden Euch, bevor Ihr die Umfrage startet, angezeigt, wie lange die Umfrage ca. dauert und wie viel SB es als Belohnung gibt. Der Nachteil bei den Umfragen ist allerdings, dass Ihr Euch für diese qualifizieren müsst. Dafür werden Euch einige Fragen zu Eurer Person gestellt. Der Nachteil dabei ist, dass man für sehr viele Umfragen nicht zugelassen wird. Entweder ist Euer Nettoeinkommen zu hoch, das Alter zu gering oder Ihr arbeitet in der falschen Branche. Bei einigen Umfragen erhaltet Ihr allerdings nur für den Versuch teilzunehmen 1 SB.

Im Schnitt erhaltet Ihr 10 SB für 6 Minuten Umfragezeit. Es gibt zwar öfter Umfragen, bei denen einem 100 SB für 15 Minuten Umfragezeit geboten werden, allerdings habe ich es nicht einmal geschafft mich für so eine Umfrage zu qualifizieren.

SB sammeln über Apps

Swagbucks bietet für den Download von Apps die Möglichkeit SB zu verdienen. Bei den meisten dieser Apps handelt es sich um Spiele. Allerdings reicht das Downloaden nicht aus um die SB zu erhalten, sondern Ihr müsst meistens noch ein Ziel im Spiel erreichen. Z.B. Bau das Rathaus innerhalb von 7 Tagen auf Stufe 5 aus. Wenn man sich nun informiert, wie man dieses Ziel erreicht, dann wird man schnell feststellen, dass das meistens nicht möglich ist ohne viele Spielstunden zu investieren oder Ingame-Käufe zu tätigen. Daher kann ich Euch nur empfehlen, keine Zeit für diese Art der SB-Gewinnung zu investieren.

Wie hoch ist der “Stundenlohn” bei Swagbucks

Auf vielen Seiten wird damit geworben, dass man bei Swagbucks einen Stundenlohn von 20 € erzielen kann. Dies ist aus meiner Sicht absolut nicht möglich ohne Geld auszugeben. Geld auszugeben um Geld zu erhalten hat allerdings nichts mit verdienen zu tun. Damit meine ich vor allem Cashback und Appkäufe. In meinen zweieinhalb Stunden die ich für Swagbucks aufgewendet habe, habe ich insgesamt 580 SB verdient. Diese habe ich in einen Amazongutschein getauscht, welcher 4 Tage später bei mir war. Dadurch lag mein Stundenlohn bei ca. 2 €.

Fazit zu Swagbucks

Swagbucks eignet sich nicht dafür ein richtiges Einkommen zu verdienen, sondern ist eher gut als Nebenbeschäftigung, wenn Ihr z.B. einen Film gucken müsst der Euch nicht interessiert, Ihr Wartezeiten überbrücken müsst oder auf der Toilette seid. Trotzdem muss man der Seite lassen, dass sie täglich sehr viele Umfragen bereitstellt. Des Weiteren ist sie sehr bedienerfreundlich. Allerdings sind Umfragen absolut kein passives Einkommen und werden daher für mich nur eine Nebenbeschäftigung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.