Depotentwicklung bis zum 01.04.2020

Obwohl das öffentliche Leben im Laufe des März in Deutschland zum Stillstand kam, ist der Monat für mich unglaublich schnell vergangen. Dies liegt vor allem daran, dass ich seit 14 Tagen im Homeoffice arbeite. Dort brauche ich für alle Dinge länger und die Tage vergehen gefühlt viel schneller. Ebenso schnell ging der Absturz an der Börse! Noch nie sind die Indices so schnell abgestürzt wie im vergangenen März. Auch meine Depotentwicklung wurde dadurch ordentlich in Mitleidenschaft gezogen. Daher ist es gut, dass ich genau für solche Fälle bereits eine Strategie zurechtgelegt hatte und entsprechend viele Käufe tätigen konnte.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen des Depotupdates.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.03.2020

Wer im Januar gedacht hat, dass wir einen holprigen Jahresstart hatten und im Februar alles besser wird, der wurde kalt erwischt. Anfang Februar sah alles nach ruhigen Börsen aus und unser DAX stieg in der Spitze auf ein neues Rekordhoch. Von dort ging es sieben Tage in Folge steil bergab. Ursache dafür war die starke Ausbreitung des Corona-Virus. Die Schließung von zahlreichen Fabriken und Geschäften in China hat bei vielen westlichen Firmen zu Umsatzwarnungen geführt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen meiner Depotentwicklung.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.02.2020

Auch im neuen Jahr erhaltet Ihr monatlich ein Update zu meiner aktuellen Depotentwicklung. Als Neuerung gebe ich Euch einen besseren Überblick über meine Dividendeneinnahmen. Nun aber zum ersten Börsenmonat des Jahres. Obwohl ich bereits seit 2012 an der Börse aktiv bin, kann ich mich an wenige Monate erinnern, in denen so viele Ereignisse passiert sind. Wer schwarzen Humor hat, könnte auch sagen, dass das neue Jahr mit einem Knall begann. Kaum war die Neujahrsfeier vorbei, schockt Trump die Welt mit der Ermordung eines iranischen Generals. Die dadurch verursachte Eskalation im Nahen Osten führte zu direkten Gegenschläge des Irans. Kaum war die Eskalation im Nahen Osten aus den Medien verschwunden, war das Conra-Virus allgegenwärtig. Überall auf der Welt gibt es mittlerweile bestätigte Fälle und China hat bereits eine ganze Stadt abgeriegelt.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.01.2020

Mit 2019 endet eines der besten Börsenjahre, die es für den Aktienmarkt jemals gab. Wenn man sich an den Januar 2019 und die schlechte Stimmung aus dem November und Dezember 2018 zurückerinnert, hätte dies wohl niemand gedacht. Für mich wird das Jahr ein Beispiel dafür sein, dass man in schwierigen Phasen wie in 2018 nicht aussteigen darf. Hätte ich das nämlich getan, dann hätte ich auch höchstwahrscheinlich den starken Anstieg im Januar 2019 verpasst. Dieser war allerdings auch für meine Depotentwicklung entscheidend.

Der Depotrückblick heute wird ein besonders langer und ausführlicher, denn ich gehe nicht nur auf die Entwicklung meines Depots im Dezember 2019 ein. Ich werde ebenfalls einen Jahresvergleich mit dem Dax vornehmen und dabei das erste Mal meine Dividenden nicht einberechnen.

Viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.12.2019

Investoren konnten sich im November nicht nur die vorweihnachtliche Stimmung genießen, sondern sich auch über 2,5 % Rendite beim DAX freuen. Damit konnte der deutsche Leitindex innerhalb von zwei Monaten über 6,5 % Performance einfahren. Dies gelang im Rückenwind von zuletzt wieder positiveren Wirtschaftsmeldungen. Auch gab es ausnahmsweise sowohl an der Brexit-, als auch an der Handelskriegsfront keine negativen Überraschungen. Des Weiteren scheint es in allen gängigen Finanzmedien keine schwarze Wolke mehr zu geben und alle Zeichen stehen auf Jahresendspurt. Auch meine Depotentwicklung konnte hiervon profitieren.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.11.2019

Für Investoren zeigte sich der Oktober von seiner besonders schönen Seite. Am Ende des Monats stand für unseren Leitindex ein Plus von 4 % zu Buche. Dies lag vor allem daran, dass es in den Brexit-Verhandlungen Stück für Stück vorwärts ging. Ein weiterer positiver Treiber war die erneute Zinssenkung der US-Notenbank FED. Die Märkte werden also weiterhin mit viel Liquidität versorgt, die eine Anlageklasse sucht. Die Auswirkungen dieser Ereignisse auf meine Depotentwicklung stelle ich Euch in diesem Beitrag vor.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 02.10.2019

Der September zeigt mal wieder, dass sich die Aktienmärkte kurzfristig nicht vorhersagen lassen. Während im letzten Monat die Aktienkurse noch sehr volatil waren, war es im September der Ölpreis, welcher viel zu meiner Depotentwicklung beitrug. Dronenangriffe auf die größte Ölraffinerie der Welt sorgten für einen massiven Anstieg beim Ölpreis. Dies gab auch kurzfristig Auftrieb für meine Öl- und Waffenaktien. Des Weiteren erhielt ich im letzten Monat einiges an Dividendenzahlungen.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.09.2019

Auch der August war ein Monat mit großen Tagesschwankungen. Nachrichten zum Handelsstreit und Brexit ließen uns fast den Regierungswechsel in Italien vergessen. An Börsenmonaten die so unruhig sind wie die letzten, bin ich regelmäßig froh kein Trader zu sein. Im Gegenteil freue ich mich wenn Aktien, die schon lange auf meiner Watchlist stehen, im Kurs fallen. Ich erhoffe mir dadurch günstige Käufe, welche später meiner Depotentwicklung helfen.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.08.2019

Der Juli war ein Monat, der viele negative News für die weltweiten Aktienmärkte mit sich brachte. Die Wahl von Boris Johnson zum Premier, der nicht enden wollende Handelsstreit zwischen China und den USA sowie die stark steigende Zahl von Gewinnwarnungen beeinflussten meine Depotentwicklung. Die wirtschaftliche Unsicherheit führt an vielen Stellen zu einem Investitionsstop, welches wiederum zu einer Konjunkturabschwächung führen. Persönlich glaube ich daran, dass diese Entwicklung viele Kaufchancen für Mutige bringen wird.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.07.2019

Der Juni war der für mich ruhigste Börsenmonat dieses Jahr. Das lag nicht nur daran, dass ich im Juni ordentlich Dividenden erhielt, sondern auch an zwei Kurzurlauben, welche dafür sorgten, dass ich mich im Juni kaum mit meinen Finanzen auseinandergesetzt habe. Umso mehr freut es mich, dass ein Monat Börsenpause meiner Depotentwicklung keinen Abbruch getan hat und sich weiter alles nach Plan entwickelt. Auch die starken Ausschläge des Dax’s bemerkte ich erst rückwirkend.

Weiterlesen