Meine Depotentwicklung im Jahr 2021

3.8
(5)

Durch die Feiertage und meinen Resturlaub zieht der Dezember immer schneller an mir vorbei als viele andere Monate. Daher steht nun der obligatorische Jahresrückblick an. Bei diesem gucke ich auf meine Depotentwicklung 2021 und werfe auch einen Blick zurück auf das Jahr 2020. Nur wenn man Jahre zusammenfasst, wird man feststellen, ob die eigene Strategie funktioniert. Oder anders ausgedrückt: was bringt mir ein überragendes Jahr, wenn die anderen Jahre so schlecht sind, dass ich im Schnitt immer noch schlecht abschneide.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Aktienmarktentwicklung im Jahr 2021
Aktienmarktentwicklung im Jahr 2021

Zuerst einmal bitte ich um Entschuldigung. Ich habe diesen Screenshot einen Tag zu spät gemacht, weshalb die Prozentzahlen nicht zu 100 % korrekt sind. Daran erkennt man aber auch, wie flüchtig diese Zahlen sind und, dass es mehr darauf ankommt, dass die Gesamtstrategie stimmt. In Wirklichkeit schnitt der DAX mit 15,8 % Jahresplus ab. Beim MSCI habe ich auf drei Seiten drei unterschiedliche Zahlen gefunden, daher lasse ich die 21,79 % stehen.

Meine Depotentwicklung

Depotentwicklung
Meine Depotentwicklung im Jahr 2021

Mit einem Jahresplus von 22,18 % konnte mein Depot gegen den DAX deutlich gewinnen und gegen den MSCI denkbar knapp. Persönlich ist es für mich in der Zeit, in der ich den Blog betreibe, das erste Mal, dass dies der Fall ist. Wirft man nun den Blick zurück auf das Jahr 2020, wo der DAX mit einem Plus von 3,5 % und mein Depot nur ein Plus von 2,41 % hatte, dann fällt auf, dass auch dieser Rückstand nun ausgeglichen wurde.

Lies auch: Depotentwicklung bis zum 01.01.2021

Aber auch darauf sollte man sich nichts einbilden. Erst wenn man eine deutliche Outperformance von 50 bis 60 % erreicht hat, hat man aus meiner Sicht den Markt geschlagen. Alles andere kann viel zu leicht in einem Jahr wieder eingeholt werden.

Die Uhr steht nun wieder auf 0 und es bleibt für mich spannend, ob sich mein Depot 2022 behaupten kann.

Depotentwicklung
Meine Depotentwicklung im Jahr 2021

Nachkäufe

Im Dezember 2021 tätigte ich zwei Nachkäufe in meinem Dividendendepot. Zum einen stockte ich Lang & Schwarz um weitere 5 Aktien auf. Zum anderen fügte ich dem Depot 15 Fresenius Aktien hinzu. Beide Käufe beruhten auf der Annahme, dass die aktuellen Probleme der Unternehmen bald gelöst werden.

Die genauen Beweggründe und Annahmen findet Ihr in meinem Newsletter.

Unternehmensnachrichten für meine Depotentwicklung

Auch im Dezember gab es wieder einiges an Unternehmensmeldungen für meine Depotentwicklung. Ich werde diese daher untereinander aufführen:

  • Shell startet ein Aktienrückkaufprogramm über 1,5 Mrd. $
  • Stryker erhöht seine Dividende um 10,3 % auf 0,695 $ im Quartal
  • Kraft Heinz kauft 85 % von Just Spices
  • Union Pacific erhöht die Dividende um 10 %
  • Mehrere Länder bestellen Mercks Covid-Pille
  • Allianz will die Dividende zukünftig jährlich um 5 % steigern

Dividendeneinnahmen

Im Dezember konnte ich meine Dividenden erheblich im Vergleich zu den vergangenen Jahren steigern. Dies lag vor allem daran, dass die meisten US-Unternehmen ihre Dividende zum Teil deutlich erhöht haben und hinzukamen einige Neukäufe, die genau in diesem Zeitraum ausschütten. Insgesamt erhielt ich 209,07 € an Dividende. Die Summe setzt sich dabei aus folgenden Zahlungen zusammen:

  • Union Pacific 13,89 €
  • Main Street Capital 12,21 €
  • Lockheed Martin 7,32 €
  • Royal Dutch Shell 18,95 €
  • Kraft Heinz 17,10 €
  • BP 24,86 €
  • McDonalds 9,05 €
  • Whitecap Resources 3,02 €
  • 3M 9,68 €
  • Yum! Brands 3,60 €
  • LVMH 5,45 €
  • Wells Fargo 7,89 €
  • Phillips 66 18,17 €
  • Unilever 15,60 €
  • Imperial Brands 42,28 €
Dividendeneinnahmen
Dividendeneinnahmen 2018 bis 2021

Damit habe ich im Dezember den Vormonat um 82,99 € übertroffen und mein Jahresziel von 1.600 € Dividende erreicht. Für das Jahr habe ich 1861,23 € Dividende erhalten.

Dieser Beitrag dient lediglich der Information und stellt die Gedanken des Autors dar. Deshalb handelt es sich hierbei um keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung. Jeder Anleger ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.