Mein passives Einkommen – Stand 01.02.2020

Mein passives Einkommen
Mein passives Einkommen – Stand 01.02.2020

Neues Jahr, neues Glück! Dieser Spruch gilt auch für mein passives Einkommen. Letztes Jahr haben mich eine große und eine mittelgroße Reparatur stark bei der Gewinnung von passiven Einkommen gehindert. Für mich waren diese Erfahrungen aber sehr lehrreich. Zum einen führen sie einem direkt vor Augen, dass Immobilien unerwartet hohe Kosten mit sich bringen können. Dadurch findet man für sich selbst heraus, ob man wirklich für das Verwalten von Immobilien gemacht ist. Zum anderen hat es mir gezeigt, dass mein Immobilienportfolio stark genug ist, um trotz Belastungen von über 5.000 € am Ende des Jahres einen Überschuss zu erwirtschaften.

Aber genug der Vorrede… Der Januar 2020 startete wie erhofft sehr ruhig und gut. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen der einzelnen Kategorien.

Mein passives Einkommen aus Immobilien

Wie schon die letzten Monate stehen meine Mieteinnahmen bei 2.160 €. Aktuell bin ich mit zwei Maklern wegen zwei Wohnungen im Gespräch. Da beide sehr gut zu meinem Portfolio passen, hoffe ich, dass ich zumindest bei einer von beiden zum Zug komme. Sollte ich beide Wohnungen in einen für mich interessanten Bereich herunter handeln, muss ich mich intensiv damit beschäftigen, welche davon ich kaufe. Denn eigentlich wollte ich 2020 nur eine neue Wohnung kaufe. Nur wenn ich beide Wohnungen wirklich sehr günstig angeboten bekomme, werde ich mehr als eine kaufen.

Lies auch: Meine Ziele für das Jahr 2020

Ebenfalls biete ich aktuell meine Garage und meinen Keller zur Vermietung an. Ich hoffe, dass ich dadurch meine Mieteinnahmen weiter steigern kann. Sobald es hier etwas Neues gibt, werde ich Euch in einem extra Beitrag informieren.

Passives Einkommen aus Dividenden

Im Vergleich zum Vorjahr konnte ich meine Dividendeneinnahmen im Januar 2020 um über 500 % steigern. Allerdings ist das wenig erstaunlich, wenn man bedenkt, dass ich letztes Jahr lediglich 10,73 € erhalten habe. Dies ist auch der Grund, warum ich so transparent mit meinen Zahlen umgehe. Denn ohne die harten Zahlen sind solche Steigerungsraten nur heiße Luft.

Des Weiteren erhielt ich zwei Dividenden, welche ich gar nicht für den Januar erwartet hatte. Von folgenden Unternehmen erhielt ich Zahlungen:

  • Altria 22,31 €
  • Walt Disney 12,02 €
  • Bank OZK 3,97 €
  • China Water 24,46 €

Damit erhielt ich im Januar 62,76 € an Dividenden.

Besonders die Bank OZK werde ich in den nächsten Monaten stark beobachten. Es ist eines der wenigen Unternehmen, welches seit Jahren seine Dividende jedes Quartal steigert. Dadurch wirkt der Zinseszins noch stärker.

Blog

Mit 18,23 € spült auch mein Blog wieder einen Teil für mein passives Einkommen bei. Des Weiteren werde ich 2020 Bildungsurlaub für SEO und WordPress nehmen um meinen Blog weiter zu verbessern.

Blogaufrufe über Google. Januar 2020
Blogaufrufe über Google. Januar 2020

Bei den organischen Blogaufrufen startete das Jahr 2020 mit einem Knall. Bisher lag mein Rekord bei knapp über 200 Aufrufen. Im Januar wurde die Bestmarke um über 40 % überschritten. Insgesamt erhielt mein Blog 296 organische Aufrufe, diesen Anstieg konnte ich verzeichnen, obwohl ich nichts im Vergleich zum Dezember 2019 geändert habe.

Ebenfalls hatte ich angekündigt, dass ich den Blog aus Spaß betreibe und Gewinne in die Erweiterung des Blogs und Spenden stecken werde. 2019 gingen meine Spenden an:

  • NABU 60 €
  • Viva con Agua 40 €

Unerwartete Kosten

Wieder einmal kann ich über diesen Punkt ziemlich schnell hinweg gehen. Im Januar 2020 hatte ich keine unerwarteten Kosten. Ich hoffe, diesen Satz kann ich dieses Jahr sehr oft schreiben.

Überschuss und Zielerreichung

Den bekannten Bereich “Überschuss und Zielerreichung” werde ich um zwei weitere Kennzahlen erweitern. Zum einen werde ich die Veränderung zum Vorjahr ausweisen. Nur wer sich auch an alten Erfolgen misst, kann sich wirklich verbessern. Zum anderen werde ich in der Tabelle unten rechts meine durchschnittliche Verbesserung angeben. Dafür werde ich alle Steigerungen addieren und durch zwölf teilen. Nun aber zu den Zahlen.

Auch im Januar 2020 konnte ich einen Überschuss von über 1.000 € verzeichnen. Insgesamt erreichte ich 1.009.99 € an passivem Einkommen und kann damit meine Rücklagen für weitere Projekte steigern. Für mich bedeutet das eine Zielerreichung von 48,09 %. Wenn ich dieses Ergebnis halten kann, habe ich ca. die Hälfte meines Weges geschafft.

Gerade der Rückblick zeigt, wie schnell man beim Erreichen seiner Ziele vorwärts kommen kann. Im Vergleich zum Vorjahr konnte ich den Überschuss um 545,97 € steigern. Dieser Sprung überrascht selbst mich und lässt mich hoffen, dass es in diesem Tempo weitergeht. Durchschnittlich stieg mein Überschuss um 45,50 €. Dieser niedrige Wert kommt dadurch zustande, dass ich noch elf Mal keinen Wert in der Tabelle erfasst habe. Wichtig ist nun, dass dieser Wert jeden Monat steigt.

Solltet Ihr in diesem Beitrag meine P2P-Kredite vermisst habt, dann liegt das daran, dass ich mein Kapital dort zum Großteil abgezogen habe.

Lies auch: Mintos in Schwierigkeiten? Das sind meine Konsequenzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.