Main Street Capital – Mein neuer Dividendenstar

Bevor ich mit der Vorstellung der Aktie beginne, weise ich ausdrücklich darauf hin, dass dieses Unternehmen deutlich spekulativer ist, als normale amerikanische Blue-Chip-Aktien. Alle defensiven Dividendensammler bitte ich daher, hier diesen Beitrag zu schließen. Anleger, die dagegen bereit sind einen Teil des Depots offensiver auszurichten, können mit Main Street Capital eine äußerst interessante Aktie finden. Das Unternehmen ist eine BDC (Business Development Company). Diese Unternehmen müssen keine Steuern zahlen, wenn sie mindestens 80 % des Gewinns an die Anleger ausschütten. Wie Ihr Euch denken könnt, ist die Dividendenrendite dadurch sehr hoch. Durch den Absturz des Aktienmarktes ist sie sogar deutlich in den zweistelligen Bereich gestiegen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen der Aktienvorstellung. Da dies meine erste größere Unternehmensvorstellung ist, seid bitte milde mit Eurem Urteil.

Weiterlesen

Großer Verfallstag – Diese Optionen habe ich verkauft

Heute, am 20. März, ist es mal wieder so weit. Es ist großer Verfallstag! Dieser Tag ist jeden dritten Freitag im Monat. Der Name kommt dadurch zustande, dass an diesem Tag besonders viele Optionen verfallen. Dies trifft auch auf mein Optionsdepot zu. Daher gehe ich im heutigen Kurzbeitrag darauf ein, welche Aktien mir angedient wurden und welche neuen Optionen ich verkauft habe.

Weiterlesen

Der Crash ist da! Bist du Gewinner, Verlierer oder Loser?

Zugegeben ist die Überschrift etwas sehr provokant, aber aus meiner Sicht gibt es genau die drei Möglichkeiten für einen Crash. Mit “Gewinner” meine auf keinen Fall Anleger, die den Markt geshortet haben und nun kurzfristig Gewinne erzielen. Ich erläutere in diesem Beitrag die drei Verhaltensweisen, die es aus meiner Sicht gibt. Damit will ich niemanden angreifen, sondern einfach auf bestimmte Verhaltensweisen eingehen. Ich teile die Anleger dabei nicht anhand ihrer Performance in diese drei Kategorien ein, sondern anhand ihrer Strategie und wie ruhig man mit dieser in der Zeit des Crashs schlafen kann.

Weiterlesen

Covered Call auf Carnival

Anders als erwartet hat die Volatilität an den Börsen nicht abgenommen, sondern weiter zugelegt. Die ersten Unternehmen werden sogar schon unter dem Wert des eigenen Eigenkapitals gehandelt. Die vermeintlich günstigen Kurse habe ich bereits für erste Nachkäufe in meinem Aktiendepot genutzt. Des Weiteren haben die stark gesunkenen Kurse in der Tourismusbranche dazu geführt, dass mir 100 Carnival-Aktien in mein Optionsdepot eingebucht wurden. Die eingebuchten Aktien habe ich direkt dafür genutzt, einen Covered Call auf diese zu verkaufen.

Weiterlesen

Mein passives Einkommen – Stand 01.03.2020

Mein passives Einkommen
Mein passives Einkommen – Stand 01.03.2020

Schneller als man gucken kann ist bereits der zweite Monat des Jahres 2020 vergangen. Meine Tabelle über mein passives Einkommen habe ich rückwirkend um die Spalte “Optionsverkäufe” erweitert. Mein Überschuss verweilt den zweiten Monat in Folge auf hohem Niveau. Auch wenn im Februar 2020 die Nachrichten vom Corona-Virus dominiert wurden, war der Monat für mich recht langweilig.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und mit der neuen Kategorie “Optionsverkäufe”.

Weiterlesen

Short Puts auf die Reisebranche verkaufen?

Jedem Anleger wurde in den letzten Wochen vor Augen geführt, dass die Börse keine Einbahnstraße ist. Das Corona-Virus hat zu starken Verwerfungen bei fast allen größeren Aktien geführt. Eine höhere Volatilität bringt aber auch immer höhere Prämien für Short-Puts-Verkäufer mit sich. Daher habe ich die Gelegenheit genutzt, mir die stark betroffene Reisebranche anzusehen und einige Short Puts auf diese verkauft.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen

Depotentwicklung bis zum 01.03.2020

Wer im Januar gedacht hat, dass wir einen holprigen Jahresstart hatten und im Februar alles besser wird, der wurde kalt erwischt. Anfang Februar sah alles nach ruhigen Börsen aus und unser DAX stieg in der Spitze auf ein neues Rekordhoch. Von dort ging es sieben Tage in Folge steil bergab. Ursache dafür war die starke Ausbreitung des Corona-Virus. Die Schließung von zahlreichen Fabriken und Geschäften in China hat bei vielen westlichen Firmen zu Umsatzwarnungen geführt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen meiner Depotentwicklung.

Weiterlesen

BAE, Lloyds und Tomra – Drei Dividendenerhöhungen an einem Tag

Unternehmen, die mit regelmäßigen Dividendenerhöhungen ihre Anleger erfreuen, sind die Basis meiner Anlagestrategie. Umso mehr freut es mich, dass drei meiner Unternehmen an einem Tag eine Dividendenerhöhung verkündet haben. In diesem Beitrag gehe ich kurz auf die neusten Unternehmensmeldungen ein. Ebenfalls gehe ich kurz darauf ein, was ich in Zukunft von den Unternehmen erwarte. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass Euch die kurzen Blitzlichter gefallen.

Weiterlesen

Cash Secured Put – Meine Strategie in überhitzten Märkten

Bereits seit Monaten laufen unsere Indices von Rekord zu Rekord. Vielen Anlegern kommt dieser Bullen-Markt bereits unheimlich vor. Auch auf meiner Watchlist wird die Anzahl der Aktien, welche ich für fair bewertet halte, immer kleiner. Leider ist die Alternative, das Geld auf dem Tagesgeld- oder Depotverrechnungskonto liegen zu lassen, nicht wirklich lukrativ. Daher habe ich mich die letzten Monate intensiv damit beschäftigt, wie mein nicht genutztes Geld trotzdem für mich arbeiten kann. Dadurch bin ich auf den Cash Secured Put gestoßen. Einfach ausgedrückt ist dies eine Limitorder, welche dem Anleger beim Eingeben Geld bringt.

Im nachfolgenden Artikel werde ich Euch vorstellen, wie der Cash Secure Put funktioniert, wie ich ihn konservativ nutze und was Ihr nicht falsch machen dürft. Ebenfalls werde ich eine neue Beitragsreihe ankündigen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen

Mein passives Einkommen – Stand 01.02.2020

Mein passives Einkommen
Mein passives Einkommen – Stand 01.02.2020

Neues Jahr, neues Glück! Dieser Spruch gilt auch für mein passives Einkommen. Letztes Jahr haben mich eine große und eine mittelgroße Reparatur stark bei der Gewinnung von passiven Einkommen gehindert. Für mich waren diese Erfahrungen aber sehr lehrreich. Zum einen führen sie einem direkt vor Augen, dass Immobilien unerwartet hohe Kosten mit sich bringen können. Dadurch findet man für sich selbst heraus, ob man wirklich für das Verwalten von Immobilien gemacht ist. Zum anderen hat es mir gezeigt, dass mein Immobilienportfolio stark genug ist, um trotz Belastungen von über 5.000 € am Ende des Jahres einen Überschuss zu erwirtschaften.

Aber genug der Vorrede… Der Januar 2020 startete wie erhofft sehr ruhig und gut. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen der einzelnen Kategorien.

Weiterlesen