Mein passives Einkommen – Stand 01.09.2020

4.3
(3)
passives Einkommen
Mein passives Einkommen im August 2020

Auch im August konnte ich mein gesetztes Ziel, dass ich jeden Monat ein passives Einkommen von 1.300 € einnehme, nicht erreichen. Dass sich meine Dividendeneinnahmen im Vergleich zum Vorjahr um über 100 % gesteigert haben, ändert leider nichts daran, dass diese im August sehr niedrig waren. Besonders positiv waren diesen Monat meine Optionsverkäufe. Auch habe ich das erste Mal seit vier Monaten unerwartete Kosten.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Mein passives Einkommen aus Immobilien

Im Bereich der Immobilien macht sich diesen Monat Erleichterung breit. Mein insolventer Mieter hat seine Miete pünktlich bezahlt. Andernfalls wäre mein Ergebnis diesen Monat deutlich negativer ausgefallen.

Auch der Bau meiner PV-Anlage hat endlich begonnen und ich hoffe, dass ich spätestens im Oktober erstmals Einnahmen vermelden kann.

In diesem Beitrag habe ich alle Informationen vorgestellt, wie ich das Projekt Photovoltaik-Anlage angehe.

Lies auch: Photovoltaik-Anlage – So setze ich das Projekt um

Mein passives Einkommen aus Dividenden

Nachdem ich im August 2019 nur 6,47 € an Dividenden erhalten hatte, konnte ich im August 2020 endlich wieder einen Vorjahresmonat übertreffen.

  • Starbucks 3,78 €
  • Abbvie 12,76 €
  • Main Street Capital 6,66 €

Zusammen brachten die Zahlungen 23,20 €. Dies entspricht einer Steigerung von über 250 %. Wobei man natürlich sagen muss, dass diese Steigerung von einer geringen Basis ausgeht.

Optionsverkäufe

Durch den starken Anstieg der freenet-Aktien in meinem Optionsdepot, konnte ich diese gewinnbringend verkaufen.

Lies auch: Optionsupdate – Freenet verlässt das Depot

Der Verkauf brachte mir aber nicht nur einen Kursgewinn, sondern auch wieder viel freies Cash auf dem Konto. Dadurch konnte ich im August wesentlich mehr Optionen als in den Vormonaten verkaufen und erreichte mit 200,03 € einen neuen Rekord.

In den nächsten Wochen werde ich einen weiteren Beitrag dazu verfassen, wie man den Optionshandel richtig erlernen kann.

Blog

Die letzten beiden Monate konnte ich an dieser Stelle jeweils neue Rekorde verkünden. Im August bin ich leider knapp an einem neuen Rekord vorbei gerutscht.

Blogaufrufe
Blogaufrufe über Google bis zum September 2020

Die Grafik verdeutlicht gut, wie knapp ich im August an einer neuen Bestmarke gescheitert bin. Es haben nur fünf organische Aufrufe gefehlt. Trotzdem sehe ich es positiv, dass die Aufrufe auf hohem Niveau stagnieren.

Mit 12,57 € hat mein Blog auch diesen Monat die laufenden Kosten gut gedeckt.

Unerwartete Kosten

Wie schon letzten Monat angekündigt, wurde im August das Heizungsthermostat bei meinem Mieter erneuert. Dafür fielen diesen Monat 60 € an Kosten an. Auf die Rechnung für die Wartung der Heizung warte ich noch. Dadurch werden wohl auch im nächsten Monat Kosten anfallen.

Des Weiteren überlege ich, ob ich diesen Teil meiner monatlichen Berichte von “unerwartete Kosten” in “Kosten” umbenenne. Ziel ist es hier, eine maximale Transparenz zu leisten, weshalb ich immer alle Kosten aufführen werde und nicht nur die unerwarteten.

Überschuss und Zielerreichung

Im August lag mein Überschuss bei 1.224,80 €. Damit habe ich dieses Jahr bereits über 9.069,65 € an passivem Einkommen erhalten. Meine Zielerreichung lag in diesem Monat bei 58,32 %. Die durchschnittliche Zielerreichung stieg damit auf 53,99 %. Letzten Monat lag sie noch bei 53,37 %. Es bleibt weiterhin mein Ziel, dass meine durchschnittliche Zielerreichung nicht unter 50 % sinkt.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Überschuss um 1.070,48 €. Dies liegt daran, dass ich vor einem Jahr in einer Wohnung Leerstand hatte.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.